Industrie

 

Abwärme

Die in Produktionsprozessen anfallende oder während der Produktion benötigte Wärme geht meist am Ende der Prozesskette in Form von Abwärme durch Abkühlung an die Umwelt verloren. Allgemein wird ein grosser Teil der in der Industrie eingesetzten Energie nach der produktiven Verwertung, je nach Wirkungsgrad der verwendeten technischen Umwandlung, als Abwärme an die Umwelt abgeführt. Dabei anfallende Abwärmemengen werden oftmals nicht registriert, obwohl für diese Wärme beträchtliche Nutzungspotentiale bestehen.

 

Druckluft

Druckluft ist eine der teuersten Energieformen im Betrieb. Die Energiekosten betragen ca. 80% der Lebenszykluskosten. Durch koordinierte Effizienzmassnahmen bei der Drucklufterzeugung, der Verteilung und der Entnahme an den Verbrauchern, können bis zu 30% der Erzeugungskosten eingespart werden. Energieeinsparungen ergeben sich beispielsweise bei druckluftangetriebenen Verarbeitungsprozessen durch regelmässige Überwachung und Regelung der Erzeugung und Verteilung und der Nutzung von Abwärme.  Betrachtet man das gesamte System...

 

Beleuchtung

Bürobeleuchtung

Bedarfsgerechte Arbeitsplatzbeleuchtungen sind eine Grundvoraussetzung für ein Arbeiten ohne vorzeitige Ermüdungserscheinungen. Typisch für Büroarbeitsplätze sind heute Arbeiten am Bildschirm. Dafür sollte die Beleuchtung blendfrei und helligkeitsgesteuert sein. Reflexionen an Decken, Wänden, Böden und Arbeitsflächen können die Bildschirmqualität deutlich verschlechtern. Durch zu hohe oder zu niedrige Lichtkontraste zwischen Bildschirm und Umgebungslicht ermüden die Augen schneller. Qualitativ hochwertige, tageslicht- und richtungsabhängige Beleuchtungen...

 

Büro Elektrogeräte

Elektrogeräte, die in den Standby-Modus geschaltet werden, verbrauchen weiterhin Energie. Die Standby-Energiewerte sind je nach Gerät und Hersteller sehr unterschiedlich. Zu den typischen Büroverbrauchern gehören z.B. Computer, Bildschirme, EDV-Netzwerkgeräte, Kopierer, Kaffeemaschinen, Heizplatten (Wärmeplatten), Kocher usw. Viele dieser Gräte können während den Betriebspausen abgeschaltet werden (automatisch, manuell oder zentral gesteuert). Während den Pausen laufende Bildschirmschoner belasten...

 

Büroheizung

Heizkörper in Büroräumen werden oftmals zugestellt von Tischen, Regalen, oder Druckergestellen. Diese behindern den Wärmefluss und die freie Strahlungsabgabe in den Raum. Abgesehen von der Tatsache, dass elektronische Geräte empfindlich auf Überhitzung reagieren und vorzeitig ausfallen können, wird der Wärmefluss in den Raum behindert und durch längere Aufheizzeiten Energie verschwendet. Die Heizkörper sollten mit Thermostatventilen ausgestattet sein, die sich selbstständig auf eine Solltemperatur regeln. Dies bedingt allerdings, dass auch die Ventile...

 

KWK, BHKW

KWK - Kraft-Wärme-Kopplung, BHKW - Block-Heiz-Kraftwerk. Kraft-Wärme-Kopplung im BHKW bedeutet, dass die von einer Antriebseinheit (z. B. Verbrennungsmotor) erzeugte Kraft auf einen Generator übertragen wird, um daraus Strom zu gewinnen und die im Motor freigesetzte Wärme über Wärmetauscher an ein Wärmeträgermedium (meist Wasser) abgegeben wird, um diese für weitere Prozesse zu verwenden. BHKW nutzen die eingesetzte Primärenergie zu 80% – 90%. Ein wirtschaftlicher Einsatz von BHKW ergibt sich meist ab einer Nutzungsdauer von...

 

Blindleistungskompensation (BLK)

Die Blindleistungskompensation senkt die Strombelastung in den Verteilnetzen, reduziert die Netzverluste und damit die Strombezugskosten da meist nur 50% der Wirkarbeit als Blindarbeit zulässig ist. Eine Blindleistungskompensation wird u. a. erreicht durch Kondensatoren, Drosseln und Regler, die auch nachträglich installiert werden können. Hiermit wird eine Regelung des Blindleistungsfaktors auf ein gewünschtes cos Phi erreicht. Vorteile sind geringere Energiekosten, Energieeffizienzsteigerung von Generatoren, Transformatoren, Leitungen und Schalteinrichtungen.

 

Einen deutlichen Sicherheits- und Komfortgewinn und zusätzlich erhebliche Kosteneinsparungen erzielen Sie durch verbrauchsoptimierte Beleuchtungseinrichtungen, die bedarfsgerecht gesteuert und optimal der jeweils erforderlichen Beleuchtungssituation angepasst werden. Der Einsatz von stromsparenden Leuchtmitteln (LED) erhöht nicht nur die Energieeffizienz, sondern trägt durch die Langlebigkeit zur Verringerung der Wartungskosten und damit der Betriebskosten bei. Wird die Beleuchtung in Bereichen, die nicht dauerhaft belegt sind, mit Präsenzmeldern,..

 

CLIBTec_Building_14

CLIBTec_Germany_de_20 

 

CLIBTec_USA_us_20 

 

CLIBTec_France_fr_20 

 

CLIBTec_Spain_es_20 

 

CLIBTec_China_cn_20 

CLIBTec_Ing-Buero_Grafik_007

CLIBTec

 

130830_CLIBTec_Energy_02

DatenschutzImpressum

+49 7774 348671
140901_CLIBTec_E-Mail-Adresse_Grafik