Rechenzentrum, Serverraum

Wechselwirkungen zwischen Informationstechnik, Klimatisierung und Stromversorgung sollten optimal aufeinander abgestimmt sein. Zusammenhängende Betrachtungen zwischen Serverraum, Kühlanlagen, freier Kühlung, Serverschrank, Leistungsdichte und Lüftung sowie ein kontinuierliches Energie-Monitoring bilden die Grundlage für einen permanenten Optimierungsprozess und die dauerhafte Überwachung der Rechenzentrumsperformance.

Ein ganzheitlicher Ansatz erfordert ein vertieftes Verständnis der Gebäude- und IT-  Infrastruktur. Wir beraten Sie von der Gebäudetechnik über die Planung und Umsetzung energieeffizienter Versorgungskonzepte bis zum Monitoring. Die individuelle Planung eines Energiekonzeptes erarbeiten wir gemeinsam mit Ihnen und legen die für Sie wichtigen Standards und Inhalte fest.

Wir bieten ein Energieberatungskonzept an, von der Effizienzanalyse über die Planung von Massnahmen bis zum Monitoring, unter Einbeziehung geplanter Änderungen, Modernisierungen und Erweiterungen, als gesamtes, aufeinander abgestimmtes Paket oder als einzelne Dienstleistungen.

Kennen Sie im Detail die Verbrauchswerte Ihrer Klimaanlage oder Lüftung?
Können Sie daraus die notwendige Versorgungslage und Effizienz der Anlage ermitteln und überwachen?
Die Kühlung kann bis zu 50 Prozent der Energiekosten im Rechenzentrum ausmachen. Durch den Einsatz von Präzisionsklimasystemen und Berücksichtigung von möglichst langen Freikühlungszeiten wird der Energieaufwand minimiert und erhebliche Kosten eingespart.

Wissen Sie Bescheid über Ihren aktuellen Stromverbrauch und den  maximalen Strombedarf und ob die Versorgungsanlagen jederzeit ausreichend verfügbar sind und dabei dennoch effizient arbeiten (Netzeinspeisung, USV, Notstromversorgung, Blitz-  und Brandschutz)?

Steigende Energiekosten und die Umsetzung von Umweltrichtlinien bestimmen in Unternehmen die Notwendigkeit, einzelne Bereiche, wie z. B. Rechenzentren, Produktionsanlagen und Bürogebäude bzgl. ihrer Energieeffizienz genauer unter die Lupe zu nehmen. Explizit in Rechenzentren wachsen die Anforderungen an die Ausstattung der Hardware mit zunehmenden Datenmengen aufgrund zunehmender Digitalisierung der Unternehmenskonzepte und Wertschöpfungsketten (papierloses Büro, digitale Archive, Logistik, Einkauf, Marketing, Vertrieb/Web-Shop, Produktion/Industrie 4.0 usw.), weshalb auch bestehende Infrastrukturen von Gebäuden und IT auf den Prüfstand kommen. Kühlsysteme sind oftmals veraltet und passen nicht mehr zur modernen IT. Berechnet man die Kennzahlen (PUE), dann ergeben sich ernüchternde Werte, weil viel zu viel Energie in der veralteten Technik sprichwörtlich verdampft.

Die Überprüfung der Energieeffizienz von Gebäude und IT ist auch ein Aspekt der Versorgungssicherheit. Aus gesamtheitlichen Betrachtungen resultieren Vorschläge zur Modernisierung von Infrastruktur-Komponenten und deren optimale Einbindung in bestehende Systeme. In vielen Fällen bedeutet dies mehr Versorgungssicherheit und eine längerfristige Absicherung der IT-Infrastruktur. Durch die Steigerung der Energieeffizienz kann eine bestehende Gebäude-Infrastruktur auch nach Erweiterungen der IT mit geringerem Kostenaufwand weiterhin genutzt werden.

Resultate der energetischen Bewertung können kostengünstige Anpassungen der Parameter sein, z. B. Lufttemperatur, Feuchtigkeit, Laufzeiten, Lastverteilung  oder der Einsatz von effizienteren und leistungsangepassten Kühlgeräten, welche bei zukünftigen Veränderungen mitwachsen, Last-Monitoring, Last-Management, dynamische IT-Steuerung bis hin zur Entscheidung einer Neuausrichtung.

Mit Durchführung der Energieanalysen und den daraus resultierenden Energie- effizienzmassnahmen erreichen Sie, dass bestehende Schwachstellen aufgedeckt und beseitigt werden, dass durch bereits kleine Veränderungen eine deutlich effizientere Energienutzung möglich ist, dass die Energieverbrauchswerte regelmässig ermittelt werden, dass mögliche Fehlerquellen frühzeitig erkannt werden und damit die Ausfallsicherheit erhöht wird, dass Wartungen und Modernisierungen besser planbar sind, dass Energiekennzahlen für Analysen zur Verfügung stehen und die Kostenoptimierung in den Fokus rückt.

 

CLIBTec_Building_14

CLIBTec_Germany_de_20 

 

CLIBTec_USA_us_20 

 

CLIBTec_France_fr_20 

 

CLIBTec_Spain_es_20 

 

CLIBTec_China_cn_20 

CLIBTec_Ing-Buero_Grafik_007

CLIBTec

 

130830_CLIBTec_Energy_02

DatenschutzImpressum

+49 7774 348671
140901_CLIBTec_E-Mail-Adresse_Grafik